Kunststoffverarbeitung

Allgemeines

Im Bereich Kunststoff spezialisieren wir uns auf die Herstellung komplexer Kunststofftrays im Thermoformverfahren. Hierzu können verschiedene Materialien wie etwa ABS, PS und PS-PE mit einer maximalen Halbzeuggröße von 1500x1000x10mm auf 6 verschiedene Maschinen verarbeitet werden. Es lassen sich verschiedene Farben sowie Sonderwünsche wie bspw. ESD-Fähigkeit realisieren. Falls Sie nicht wissen, welcher Werkstoff am besten für Ihr Vorhaben geeignet ist, stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite.
   

 

Als kostengünstige, exakte Nachbearbeitung in einer Ebene arbeiten wir mit Bandstahlschnitten auf 4 Maschinen bis zu einer Stanzkraft von 150t und maximalen Abmaßen von 1200x800mm.
   

  

Weiterhin bieten wir Ihnen mit Robotfräsen, eine präzise, spanende Bearbeitung komplexer Geometrien, wie bspw. der Kühlergrill eines LKW. Darüber hinaus können wir Kunststoffe bis EUR-Palettengröße dreidimensional Laserschneiden.
   

 

Natürlich können etwaige Einzelteile bereits als Baugruppe von uns montiert werden, etwa durch Kleben oder Ultraschallschweißen.

 

 

Für die zeitnahe und kostengünstige Gestaltung eines qualitativ hochwertigen Kunststofftrays nach Ihren Anforderungen und Wünschen ist eine enge Abstimmung mit Ihnen von größter Bedeutung. Wir begleiten Sie auf dem gesamten Weg von Ihrer Idee bis hin zum fertigen Produkt. Natürlich endet unser Service nicht mit der Auslieferung. Auch an bestehenden Werkzeugen können unter Umständen Optimierungen vorgenommen werden. Darüber hinaus nehmen wir selbstverständlich Trays nach Ablauf des Produktlebenszyklus kostenfrei zurück (Voraussetzung: sauber, sortenrein und ohne Fremdkörper)

 

 

Der Thermoformprozess

Buchner GmbH. Co. KG hat sich v.a. auf den Prozess des Thermoformens spezialisiert. Klassische Konzepte im Bereich von Verpackung und Handling wie bspw. Wellpappe, Holzbauteile oder Spritzgussteile bergen viele Nachteile.

Tiefgezogene Trays haben diese Nachteile nicht:

  • Bis zu 90% geringere Werkzeugkosten als Spritzgussteile bei ähnlich hoher Maßhaltigkeit
  • Einsetzbar unter extremen Bedinungen: Temperaturen bis 90°C, unempfindlich gegen Feuchtigkeit, ESD-fähig uvm.
  • Bis zu 100% recyclebar
  • Mehrfach verwendbar

 

 

Im Folgenden werden die einzelnen Bestandteile dieses Prozesses erläutert.

 

 

  

Das Kunststofftray

 

 
     

 

 

Warum Kunststofftrays?

  • Optimaler Schutz für ihr Produkt
  • Keine Stückzahlfehler durch Visualisierung von Fehlteilen
  • Reduziertes Handling (eine Verpackung für alle Prozesse)
  • Dadurch geringere Amortisationsdauer
  • Weniger Umpacken bedeutet verringertes Ausschußrisiko
  • Optimale Ergonomie am Arbeitsplatz durch Griffmulden o.ä.
  • Unterstützung moderner Produktionskonzepte wie 5S o.ä.
  • Kompatibel mit modernen Roboter-handlingsystemen
     

 

Das fertige Tray findet bspw. Verwendung als:

  • Lackieraufnahme
  • Handlingtray
  • Montagetray
  • Einlage für bspw. Schachteln und Kisten
  • Warenträger für technische Anwendungen
  • Stapelbare Warenträger aus Plattenmaterial
  • Selbsttragende Warenträger
  • Sortimentkasten
  • SB-Verpackung
  • Blister
  • Display

Uvm.